Kundengruppe: Gast
Deutsch English

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Stand 01.03.2015

1. Allgemeines
Der seatmeeting.com e.V. ist Veranstalter der angebotenen Tickets und vertreibt seine Tickets selbst. Durch den Kauf der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Kunden) und dem seatmeeting.com e.V. zustande. Es gelten für diese rechtlichen Beziehungen die Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verhaltensregeln.

2. Geltungsbereich
Für sämtliche Verträge und erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Tickets gelten im Verhältnis zum seatmeeting.com e.V. ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

3. Vertragsabschluss, Stornierung
1.Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er/sie die Bestellung abschließt. Erst mit Zuteilung und Übersendung der Transaktionsnummer durch den seatmeeting.com e.V. an den Kunden kommt ein Vertragsabschluss zustande. Hiervon abweichend kommt bei der Vorkasse-Zahlung der Vertrag mit Übersendung der Bestätigung des Eingangs der vollständigen Zahlung beim seatmeeting.com e.V. zustande.
2.Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt des seatmeeting.com e.V. enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen.
3.Der seatmeeting.com e.V. ist berechtigt, eine Bestellung des Kunden, für die bereits eine Transaktionsnummer zugeteilt worden ist, zu stornieren, wenn der Kunde gegen Regeln der jeweiligen Veranstaltung, oder andere aufgestellte spezifische Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde, oder diese zu umgehen versucht (z.B. Verstoß gegen Beschränkung der Ticketmenge pro Kunde, Verstoß gegen die Urkundenbedingungen, insbesondere gegen Weiterveräußerungsverbote, Umgehungsversuch durch Anmeldung und Nutzung mehrerer Nutzerprofile etc.). Die Erklärung der Stornierung/des Rücktritts kann auch durch Gutschrift des Kaufbetrags erfolgen.
4.Auf das vorbenannte Rücktrittsrecht finden die §§ 346 ff. BGB unter Ausschluss von § 350 BGB Anwendung.

4. Preise & Zahlungsmöglichkeiten
1.Die Zahlung ist je nach Veranstaltung und Bestellmodalitäten PayPal oder durch Vorkasse per Überweisung möglich. Die angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus). Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist bei Zahlung per PayPal nach Vertragsabschluss innerhalb von 2 Tagen fällig. Hiervon abweichend ist bei Vorkasse Zahlung der Gesamtpreis bis zu dem mitgeteilten Datum vollständig auf das vom seatmeeting.com e.V. benanntem Konto zu überweisen.
2.Bei der Internet-Bestellung werden Versandkosten erhoben, die je nach Veranstaltung variieren können. Diese Gebühren werden dem Kunden bei der Bestellung im Warenkorb angezeigt, darüber hinaus entstehen keine weiteren versteckten Kosten.

5. Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltungsrecht beim Rechnungskauf
1.Bei einem Verbraucher behält der seatmeeting.com e.V. sich das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags vor. Bei personalisierten Tickets steht die Übertragung des sich aus dem Ticket ergebenden Anspruchs unter der Bedingung der vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.
2.Ist der Kunde Unternehmer in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behält der seatmeeting.com e.V. sich das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden vor. Bei personalisierten Tickets steht die Übertragung des sich aus dem Ticket ergebenden Anspruchs unter der Bedingung des Ausgleichs aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar.
3.Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn dessen Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom seatmeeting.com e.V. unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem hat der Kunde ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit dessen Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
4.Befindet sich der Kunde gegenüber dem seatmeeting.com e.V. mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.

6. Haftungsbeschränkungen, Ausschluss des Rücktritts bei bestimmten Pflichtverletzungen
1.Der seatmeeting.com e.V. haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.
2.Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet der seatmeeting.com e.V. beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.
3.Außer in den in den Absätzen 1 und 2 genannten Fällen haftet der seatmeeting.com e.V. nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.
4.Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom seatmeeting.com e.V. zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.
5.Soweit die Haftung des seatmeeting.com e.V. nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

7. Schlussklauseln
1.Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unabhängig von der vorstehenden Regelung zur Rechtswahl können sich Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik Deutschland stets auch auf das Recht des Staates berufen, in dem sie ihren Wohnsitz haben.
2.Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Mayen, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist.
3.Ist der Kunde Kaufmann, so ist ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten Mayen. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. Der seatmeeting.com e.V. behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.
Zurück